Alexandra Szihn

Warum der Bäckerberuf noch immer einer der schönsten ist

170403_szihn-424

​​Wir haben seit kurzem den Eindruck, dass unser Bäckerhandwerk wieder an Ansehen und Wert gewinnt und sich jüngere Menschen wieder zurecht für die Bäckereiberufe interessieren, denn diese sind sehr vielseitig und dank neuer Technologien, die in den Bäckereien Einzug hielten, wurden vormals schwere Tätigkeiten wie Rohstoffe verwiegen, Teige kneten oder schwere Lasten heben, doch sehr erleichtert, sodass das Austüfteln und Herstellen der köstlichen Backprodukte im Vordergrund stehen kann.

Vorteile für Morgenmenschen und solche, die es noch werden wollen

In vielen Betrieben gilt auch bei uns die sechs-Tage-Woche und nach wie vor ist der Großteil der Tätigkeiten nachts zu erledigen. Im Gegenzug erhalten die Bäckerinnen und Bäcker jedoch finanzielle, steuerlich begünstigte Zulagen und mittlerweile fangen manche Tagschichten auch „erst" um 5 Uhr Früh an. Für unsere Bäckerinnen und Bäcker heißt es also bei der 6-Tage-Woche, dass die Arbeit bereits um 11 Uhr zu Ende ist!

Tägliche Erfolgserlebnisse

Ein weiterer Pluspunkt des Bäckerberufes ist sicherlich auch, dass man die Backwaren jeden Tag beobachten kann, wie aus dem zuvor hergestellten Teig köstliches Brot und Backwaren entstehen – und wie herrlich es dann in so einer Backstube riecht! (Aber Achtung - Naschen zwischendurch ist nicht erlaubt ??). Da ich viel Zeit im Büro und „Papierkram" verbringe, beneide ich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öfteren um dieses Erfolgserlebnis!

Jeder Tag ist anders

Ich finde es beeindruckend, wie abwechslungsreich der Bäckerberuf ist – Teige mischen und vorbereiten, Teiglinge bearbeiten und formen, für die Öfen verantwortlich sein und exaktes Timing, damit unser Expedit-Team, das für die Auslieferung verantwortlich ist, alles pünktlich und in perfektem Zustand erhält. So bleibt es abwechslungsreich und Teamfähigkeit ist gefragt!

Innerbetriebliche Weiterbildung

Wir bieten unseren Lehrlingen zusätzlich zur verpflichtenden Berufsschule innerbetriebliche Weiterbildungen an, z.B. zum perfekten „Handsemmerl wirken".

Lust bekommen?

Haben Sie Interesse am Bäckerberuf bekommen? Dann kommen Sie uns doch in der Handwerkstatt in unserer Zentrale besuchen! Schauen Sie unseren Bäckern beim Arbeiten zu und stellen Sie alle Fragen, die Sie immer schon interessiert haben. Dazu kommen Sie einfach zwischen Montag bis Samstag bis spätestens 10 Uhr in die Breitenfurterstraße 354, 1230 Wien und melden sich am besten vorher direkt bei mir an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 01 869 01 20. Wir freuen uns auf Sie!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der szihn.at-Webseite einverstanden sind.
Ok