Zutaten für 4 Personen

  • 250 g bunter Quinoa

  • 250 g Kidneybohnen

  • 1 Bund Radieschen

  • 2 Handvoll Pflücksalat (Rucola, Vogerlsalat,…)

  • 3 EL Balsamico Essig

  • 5 EL Olivenöl

  • 400 g Halloumi (Bratkäse)

  • 2 EL Rapsöl

  • Jodiertes Speisesalz, frisch gemahlener Pfeffer

  • 1 Kornbagutte

Anleitung

Quinoa mit heißem Wasser abspülen und laut Packungsangabe weichkochen. Währenddessen Radieschen putzen und in feine Scheiben schneiden.

Die Bohnen in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen und die Nektarinen waschen und in kleine Würfel schneiden.

Essig mit Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren, unter den mit Bohnen und Radieschen vermengten Quinoa mischen. Für einige Minuten durchziehen lassen.

Salat putzen und waschen.

Halloumi in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in einer mit Rapsöl beschichteten Pfanne auf jeder Seite ca. 1 Minute kräftig anbraten.

Quinoa mit Salat und Halloumi anrichten und mit Kornbaguette servieren. 

Tipp: Der Salat lässt sich übrigens auch super mitnehmen! Dazu ihn einfach in ein verschließbares Glas geben und Pflücksalat erst vor dem Essen untermischen. Besonders schön sieht es aus, wenn Sie die Zutaten nicht vermischen, sondern lagenweise in das Glas füllen. Marinade extra dazu mitnehmen und erst kurz vor dem Genuss über den Salat gießen.


350 astrid laimighoferRezept & Foto beigesteuert von Ernährungsexpertin Dr. Astrid Laimighofer

 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der szihn.at-Webseite einverstanden sind.