Der milde, saftige Geschmack des Hauslaibchens harmoniert hier sehr gut mit einem Coleslaw, der hier statt klassisch mit Weißkraut mit Rotkraut gemacht wird.

Zutaten für 4 Personen

  • ½ Rotkraut
  • 2 große Karotten
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Cranberries
  • 100 g Mayonnaise (gekauft oder selbstgemacht)
  • 100 g Joghurt
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 1 TL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • Hauslaibchen von Szihn

Anleitung

Die äußeren Blätter des Rotkrauts sowie den Strunk entfernen, in ganz feine Scheiben schneiden oder grob raspeln. In ein Sieb geben und unter fließendem Wasser kurz waschen.

Karotten schälen und ebenfalls grob reiben und zum Rotkraut geben.

Beides mit einer Prise Salz fest mit den Händen verkneten, bis das Rotkraut schön glänzt.

Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen und reiben. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Cranberries fein hacken. Zwiebel, Äpfel und Cranberries zur Kraut-Karottenmischung geben.

Für das Dressing die Mayonnaise mit Joghurt, Senf, Balsamicoessig, Honig, Salz und Pfeffer sehr cremig rühren.

Unter den Salat mischen und nochmals abschmecken.

Vor dem Servieren unbedingt mindestens 1 Stunde durchziehen lassen!

Dazu das Hauslaibchen von Szihn servieren.

Guten Appettit!


350 astrid laimighofer            

Rezept & Foto beigesteuert von der Ernährungsexpertin Dr. Astrid Laimighofer 

 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der szihn.at-Webseite einverstanden sind.